Karies in der Tasse – ChocolART in Tübingen

ChocolART ist das internationale Schokoladenfestival Tübingens, ein jährlicher Anlass für stadtweite Euphorie und Gewichtsverdopplung. Als weibliche Studentin erlebt man hier Stand für Stand eine Art Nirvana, dass man nur durch Gewalt (oder aufgrund der extremen Minusgrade) verlassen möchte.

In Begleitung von Emma, Milena und Yasemin, war das Durchschnorren Durchprobieren ein Leichtes. Gott segne die Person, die den Probierteller erfunden hat!

Erkenntnisse des Tages:

  • Ich bin kein Fan des Chilischokoladenhypes.
  • Gewisse Verkäufer könnten sich über einen Vergleich ihres Warendesigns mit dem von Ikea leicht erhitzen.
  • Heiße Schoki mit Schuß schmeckt erst nach 3 Schlucken gut. Und hört damit auf sobald sie eine lauwarme Temperatur erreicht hat. Kurzes Genußzeitfenster!
  • Für 2€ Pfand sind Tassen (von besagter Heißer Schoki) das wohl günstigste Souvenir des ganzen Festivals.
  • Wenn ich mir nicht bald ein warmes Paar Winterstiefel anschaffe, werde ich diesen Winter meine Zehen verlieren.

Anmerkung zum Film:

  • Dieser Zittereffekt ist in bestimmten Kreisen als höchst ästhetische Kunstform angesehen.
  • Er hat nichts mit meiner kompletten Inkompetenz bezüglich des iMovie Updates zu tun, noch mit der Tatsache, dass mein Laptop von diesem Programm hoffnungslos überfordert wird.
Advertisements

2 thoughts on “Karies in der Tasse – ChocolART in Tübingen

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s